Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
captcha

(93)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
>
(93) Cassandra Stemme
Mon, 15 May 2017 09:56:52 +0000
email

Hallo,

ich bin auf der Suche nach ein etwas wie einem Heimatforscher von Pustleben.
Gibt es so jemanden?

Ich erforsche meine Vorfahren und bin nun in Pustleben gelandet.

Vielleicht finde ich über euren Verein jemanden, der mir weiterhelfen kann?

Viele Grüße aus Bochum,
Cassandra

(92) Köhn
Sat, 21 November 2015 19:26:02 +0000

Die Bilder sind in Arbeit. Gut Ding will Weile haben. ;-)

(91) K. Brehme
Sat, 14 November 2015 06:54:39 +0000
email

Wo bleiben die Fotos Bengel's? Ladet ihr die schon seit 2 Wochen mit nem 56k Modem hoch? :) ich bin gespannt!

(90) marion
Mon, 26 October 2015 19:02:57 +0000
email

Der Flyer ist wunderschön. Aber es gibt jedoch eine Anmerkung. Am Samstag wurde der Umzug der kleinen Kirmes nicht erwähnt. Die Jungs sind enttäuscht. Das sind die Kirmesburschen von morgen.

(89) Markus
Tue, 9 June 2015 07:14:56 +0000
url 

https://www.doemens.org/fileadmin/user_upload/pdfDownload/Biersommelier_Studienplan_2014_02.pdf

(88) osse
Tue, 21 October 2014 23:21:15 +0000

Ist der unten stehende kommentar eine unterhaltsforderung einer tschechischen fremdenführerin an der sich im mai gerieben wurde?


(87) ecki
Sun, 29 December 2013 11:16:17 +0000

http://www.youtube.com/watch?v=jPA-E6DrYqQ

UMBERTO :D

(86) ecki
Sat, 16 November 2013 19:05:07 +0000

http://www.youtube.com/watch?v=Uq46krW7iM8 :D

(85) Engo
Wed, 13 November 2013 21:01:14 +0000

Das ist der Verein von meinem Kumpel Leibchen, der ist auf die Phillipinen ausgewandert und betreut dort ein hilfsprojekt für Kinder die auf Mülldeponien leben/arbeiten müssen mussten. Er hat mir dies in einer Mail geschickt. Wer möchte kann helfen, die Kohle kommt an!

(84) Engo
Wed, 13 November 2013 20:58:40 +0000

SPENDENAUFRUF PHILIPPINEN

Liebe Freunde,
uns erreichen immer mehr Anfragen, wie es den Menschen, mit denen wir in den Philippinen arbeiten, geht, inwieweit sie von den Verwüstungen und Auswirkungen des Taifun Haiyan betroffen sind, und wie man von Deutschland aus helfen kann. Hier ein kurzer Überblick über die Situation:

Zunächst einmal sind wir sind sehr froh, dass es zumindest in den Projektregionen der justiceF-Partner zu keinem Personenschaden gekommen ist. Die Fischergemeinde von Camolinas in Cebu wurde evakuiert. Die 56 Siedlungshäuser sowie das Mehrzweck-Zentrum, in dem der Kindergarten und die Lernbetreuung für die Stipendiaten stattfinden, als auch jüngst die Trockenfischanlage errichtet wurde, haben den Sturm unbeschadet überstanden. Es zeugt für die gute Selbstorganisation der Gemeinde, dass auch die Fischerboote und anderen Arbeitsmaterialien rechtzeitig vor dem Tornado in Sicherheit gebracht werden konnten.

Der Betrieb des Kindergartens und die Lernbetreuung der Stipendiaten sind nach wenigen Tagen wieder aufgenommen worden.
Die mit unserer Hilfe errichtete Produktionsstätte für Lebensmittel in Bacolod auf der Insel Negros hat die Sturmausläufer ebenfalls ohne größere Schäden überstanden. Allerdings haben die zuliefernden Bauern einen großen Teil ihrer Ernte verloren. In dieser Region wurde ebenfalls der Ausnahmezustand verhängt.

Insgesamt sind dort etwa 4,5 Millionen Menschen von den Folgen des Taifuns betroffen: Strom und Kommunikation sind ausgefallen, die Lebensgrundlage vieler Bauern und Fischer wurde zerstört, Häuser wurden beschädigt oder zerstört.

Unsere beiden vor Ort tätigen Kuratoriumsmitglieder Stephan Kunz und Johannes Leib bemühen sich mit unseren Partnern vor Ort um Wege, wie wir unsere Zielgruppen durch finanzielle Zuschüsse und/oder Mikrokredite schnell und direkt dabei unterstützen können, Schäden an Gebäuden und Arbeitsmaterialien zu beheben, den Einkommensausfall zu überbrücken, neues Saatgut zu erwerben, oder die Aufnahme von Familienangehörigen aus den völlig zerstörten Gebieten in Leyte, Samar, Nordcebu zu stemmen.

Für die Soforthilfe als auch für die Weiterführung unseres langfristigen Engagements in den Philippinen, das sich ja in dieser Krisensituation nochmal besonders bewährt hat, ist uns jede finanzielle Unterstützung sehr willkommen. Wenn Ihr helfen könnt und wollt, überweist uns gerne eine Spende auf folgendes Konto:

justiceF
Bank für Sozialwirtschaft Köln
BLZ: 37020500
Konto-Nr. 8239000
Verwendungszweck: Philippinen

>

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.